Monero-XMR-kaufen und investieren2018-11-23T07:03:42+00:00

Monero kaufen und investieren

Was ist Monero?

Monero (XMR) ist eine dezentrale Kryptowährung, die ebenso wie der Bitcoin und andere digitale Währungen auf der Blockchain-Technologie beruht und einen starken Fokus auf Anonymität und damit dem Schutz der Privatsphäre hat. Im Vergleich zu anderen Kryptowährungen, die wie z. B. Litecoin, der lediglich auf einem von Bitcoin abgespaltenen und leicht veränderten Code basiert, wurde die Kryptowährung Monero (XMR) komplett neu programmiert.

Monero kaufen investieren

Entwickelt wurde sie durch ein siebenköpfiges Kernteam unter Mitwirkung zahlreicher unabhängiger Entwickler. Anders als für viele andere Altcoins (Bitcoin-Alternativen) wurde der Code für Monero (XMR) auf der Grundlage des CryptoNote-Protokolls völlig neu geschrieben.

Hieraus ergeben sich wesentliche Unterschiede zum Bitcoin sowie zu Kryptowährungen, die das Bitcoin-Protokoll lediglich mit geringfügigen Modifikationen übernehmen. Zu den wesentlichen Unterschieden zwischen Monero (XMR) und dem Bitcoin gehören höhere Anonymität, sehr kurze Transaktionszeiten, bessere Skalierbarkeit sowie konsequente Dezentralität durch PC-gestütztes Mining.

Vorteile von Monero gegenüber anderen Kryptowährungen

Die wichtigsten Unterschiede innerhalb der Programmierung zu anderen Kryptowährungen sind:

  • die hohe Anonymität,
  • der auf CPUs optimierte Proof-of-Work-Algorithmus (Dezentralisierung),
  • die stetige Anpassung der Mining Difficulty
  • der Algorithmus zur Anpassung der Blockgröße (Skalierbarkeit).

Aktuell verfügt Monero über eine Marktkapitalisierung von ca. 700 Millionen Euro.

 

Warum gibt es Monero?

Wenn man die Eigenschaften von Kryptowährungen betrachtet, dann geht es in vielen Fällen um Dezentralisierung und Anonymität. In Zeiten des “gläsernen Bürgers” ist ein völlig unregulierter Finanzmarkt bzw. eine unregulierte Währung, die rein aus Angebot und Nachfrage besteht, nicht nur für Gesellschaftskritiker interessant, sondern zeigt auf welches Potential ein Markt bietet, der nicht im Interesse von Regierungen oder fiskalpolitischen Manövern reguliert und manipuliert wird (vgl. EZB-Zinspolitik)

Unter diesem Aspekt ist natürlich auch die völlige Anonymität von Finanz-Transaktionen interessant. Aus diesem Grunde wird Monero auch ein enormes Potential aus der Krypto-Szene vorhergesagt. Wie genau die Monero Entwicklung weitergeht, weiß man aktuell nicht, allerdings steht das Thema Anonymität und Dezentralisierung sehr hoch im Kurs.

 

ZCash Anonym

Monero (XMR) Mining

Hier findest du eine englische Anleitung zum Monero (XMR) Mining mit einem Windows Computer. Monero Cloud Mining kannst du bspw. über Genesis Mining oder andere Anbieter betreiben.

Durch die erforderliche Rechenkapazität ist privates Bitcoin-Mining heute so gut wie ausgeschlossen, das Schürfen dieser digitalen Währung geht heute vor allem in großen professionellen Mining-Farmen vor sich. Bei Monero (XMR) sieht es völlig anders aus: Der Code dieser digitalen Währung wurde von vornherein so entwickelt, dass das Monero Mining dauerhaft auch an Personal Computern möglich ist. Um die Möglichkeit zu privatem Monero Mining langfristig zu sichern, könnten allerdings perspektivisch Änderungen des Monero Algorithmus nötig werden.  Ich persönlich favorisiere das Monero Cloud Mining.

Monero (XMR) kaufen

Die Kryptowährung Monero (XMR) ist seit 2014 auf dem Markt. Monero kaufen können Interessenten heute an so gut wie allen Kryptowährungsbörsen sowie in Exchanges wie anycoin direct, die auf dem Markt als Broker für Kryptowährungen agiere. Einige Börsen ermöglichen es, XMR direkt zu kaufen, auf anderen Marktplätzen müssen die Käufer zunächst Bitcoins erwerben und dann in die eigentlich gewünschte Währung tauschen.

Monero (XMR) direkt kaufen oder in Monero bzw. XMR Coins investieren kannst du bei fast jeder Kryptowährungs Exchange (Börse). Du benötigst dafür meistens Bitcoins oder ein verifiziertes Konto beim Anbieter, wie bspw. Anycoin.

In Monero (XMR) investieren und Monero handeln

Um Monero zu handeln, sind die etablierten Online-Börsen für Kryptowährungen der optimale Ort, da sie anders als die Exchanges den tagesaktuellen Kurs an die Trader weitergeben und für Transaktionen nur eine sehr moderate Gebühr verlangen. Für dein Monero Trading kannst du zwischen zwei verschiedenen Optionen wählen: Entweder platzierst du deine Orders selbst oder du kooperierst dafür mit einem professionellen Kryptowährungs-Broker.

Monero Kursentwicklung

Ende 2015 lag die Marktkapitalisierung von Monero bei weniger als vier Millionen US-Dollar, Mitte Oktober 2017 belief sie sich auf knapp 1,5 Milliarden US-Dollar. Im Ranking der wichtigsten Kryptowährungen liegt Monero (XMR) damit derzeit auf dem 10. Platz.

Anfang Juni 2016 überstieg der Wechselkurs von Monero (XMR) erstmals die Marke von einem US-Dollar und ist seitdem nie wieder unter diesen Wert gefallen. Seit der zweiten Jahreshälfte 2016 verweist das Monero Chart auf einen sehr soliden Aufwärtstrend. Die starken Fluktuationen der Monero Kursentwicklung sind normal und finden sich bei allen Kryptowährungen inklusive des Bitcoins wieder. Am 2. Januar 2017 betrug der Handelspreis eines Monero (XMR) rund 16 US-Dollar. Nach einem Allzeithoch von über 140 US-Dollar am 31. August 2017 hat er sich derzeit (Status: Mitte Oktober 2017) bei Werten zwischen 90 und 100 US-Dollar eingepegelt.

Monero Prognose

Aus Sicht von Experten ist die Monero Prognose ausgesprochen gut. Viele Marktbeobachter bescheinigen Monero (XMR) langfristig mindestens so gute Zukunftsaussichten wie dem Bitcoin. Hierzu trägt insbesondere die Flexibilität dieser Kryptowährung bei: Die Geldmenge von Monero (XMR) wird zwar ebenfalls durch Algorithmen gesteuert, ist jedoch nicht grundsätzlich limitiert. Im Jahr 2040 wird die Menge der Monero Coins erstmals die Geldmenge des Bitcoins überflügeln. Deflationstendenzen sind bei Monero (XMR) daher ausgeschlossen. Durch den kryptografisch kontrollierten Emissionsplan ist die Deflation im Monero Universum auf 0,87 Prozent pro Jahr begrenzt.

Aus einer aktuellen Perspektive präsentiert sich Monero (XMR) als ein flexibles digitales Zahlungsmittel, das bei Online-Zahlungen durch die Aufsplittung in kleinere Vorgänge sowie durch Stealth-Adressen und Ring-Signaturen absolute Online-Anonymität garantiert. Transaktionsverläufe können nur über die Private Keys zu einem Vorgang oder optional weitergegebene View Keys eingesehen werden. Nicht möglich ist dagegen die Rückverfolgung von Transaktionen durch eine Blockchain-Analyse. Die Monero Kursentwicklung 2017 legt jedoch nahe, dass diese Kryptowährung sich auch als potentiell lukrative Geldanlage eignet.

Monero – Rückblick 1. Quartal 2018

Monero Marktkapitalisierung: 3,347 Milliarden US-Dollar
Monero Wechselkurs: 211,23 US-Dollar[Status 20. März 2018]

Die Kryptowährung Monero ging 2014 an den Start. Vom Grundsatz her basiert sie auf der Blockchain-Technologie des Bitcoins, setzt jedoch auf höhere Anonymität und Dezentralität des Netzwerks. Im Vergleich zum Bitcoin sind innerhalb des Monero-Netzwerks eine deutlich höhere Skalierbarkeit und damit vergleichsweise sehr kurze Transaktionszeiten gegeben.

Seit dem Ende des 3. Quartals 2017 hat sich der Monero-Wechselkurs sehr positiv entwickelt und zeigte einen sehr kontinuierlichen Aufwärtstrend. Ihr bisheriges Allzeithoch erreichte diese Kryptowährung am 7. Januar 2018 mit einem Wechselkurs von 466,88 US-Dollar. Im 1. Quartal 2018 war die Wertentwicklung dieser Kryptowährung von starker Volatilität geprägt. Auf einen Kurseinbruch Anfang Februar folgte jedoch sehr schnell eine Erholungsphase, die über mehrere Wochen anhielt. Zwar hat der Monero gegenüber dem Jahresanfang ebenso wie der Bitcoin 37 Prozent an Wert verloren, jedoch deutet sich derzeit an, dass es zum Quartalsende wieder aufwärtsgehen könnte. Zudem sind die Monero-Kursverluste im laufenden Quartal im Vergleich zu vielen anderen Kryptowährungen moderat. Als positiver Kurstreiber für Monero wirkte sich im März 2018 auch der zum Monatsanfang angekündigte Hard Fork der neuen Kryptowährung MoneroV aus.

Monero Rückblick Q2 und Q3 / 2018

Monero Marktkapitalisierung: 1,134 Milliarden US-Dollar (- 50,7 % im Vergleich zum Vorjahr)
Monero Wechselkurs: 68,36 US-Dollar (- 50,3 % im Vergleich zum Vorjahr)[Status 22. November 2018]

Ebenso wie der Litecoin spiegelt auch Monero den allgemeinen Trend des Kryptomarktes wieder. Interessant ist, dass Monero anders als die meisten anderen Kryptowährungen im 1. Quartal nur einen vergleichsweise moderaten Absturz von Marktkapitalisierung und Wechselkursen zu verzeichnen hatte. Nach einem Zwischenhoch im Mai zeigte diese digitale Währung in den Sommermonaten einen ebenfalls moderaten Abwärtstrend. Seit Mitte August befindet sie sich in einer relativ stabilen Phase. Die Marktkapitalisierung und der Wechselkurs von Monero sind um rund die Hälfte geringer als im Vorjahr. Im Kryptowährungs-Ranking liegen die Monero Coins derzeit auf dem zehnten Platz.

Die technische Entwicklung der Monero-Plattform war in diesem Jahr davon geprägt, dass nach einem Hard Form im April 2018 innerhalb des Netzwerks fünf verschiedene Projekte mit graduell unterschiedlichen Protokollen existieren. Am 18. Oktober wurde ein weiteres Software-Upgrade (Beryllium Bullet) durchgeführt, das für günstigere Transaktionen und die Optimierung ihrer Speicheranforderungen sorgen soll. Im Hinblick auf die Kursentwicklung von Monero resultierten aus beiden Änderungen bisher keine dauerhaften Folgen. Potential sollte dieser Kryptowährung jedoch auf jeden Fall auch in Zukunft zugeschrieben werden.

Mehr zu Stratis kaufen und investieren
Mehr zu Monero kaufen und investieren
Mehr zu DASH kaufen und investieren
Mehr zu Ripple kaufen und investieren
Mehr zu NEM kaufen und investieren
Mehr zu ZCash kaufen und investieren