Bitcoin Trading mit Plus500 2017-09-29T08:25:31+00:00

Kryptowährungen und Bitcoin traden und Gewinne erzielen

Kryptowährungen existieren mittlerweile seit fast zehn Jahren am Markt, denn 2008 erschien mit dem Bitcoin die noch heute bekannteste digitale Währung. Ursprünglich waren Kryptowährungen dazu gedacht, um einen Wettbewerb zum Zentralbankgeld herzustellen, sodass Verbraucher mit Bitcoins oder anderen Cryptocoins beispielsweise in Geschäften vor Ort oder in Onlineshops zahlen sollten. Bis heute hat sich diese Zahlungsfunktion noch nicht ganz durchgesetzt, denn es existieren nur wenige Akzeptanzstellen, an denen beispielsweise mit dem Bitcoin bezahlt werden kann. Stattdessen steht Kryptowährungen traden oder das klassische Bitcoin Trading im Vordergrund, denn wer auf steigende oder fallende Preise der Coins spekuliert, kann teilweise enorme Gewinne verbuchen.

Bitcoin Trading – Anleitung mit Plus500

Der Handel mit Kryptowährungen, insbesondere das Bitcoin Trading kann sehr lukrativ sein, wenn man es richtig macht. Im folgenden möchte ich dir deshalb den Trading Broker Plus500 vorstellen. Die Anmeldung geht sehr schnell und einfach.

Bitcoin-Trading

Dein Kapital unterliegt einem Risiko.

Bitcoin Trading – 1. Anmeldung

Bitcoin Trading Anmeldung

Bitcoin Trading – 2. Konto“Real | Demo“

Bitcoin Trading Anmeldung

Bitcoin Trading – 3. Deine Daten

Bitcoin Trading Anmeldung

Bitcoin Trading – 4. Fertig

Bitcoin Trading Anmeldung

So, nun hast du den ersten Schritt zu deiner Anmeldung bei Plus 500 erfolgreich abgeschlossen. Im zweiten teil der Erklärung kommen nun die Punkte Daten vervollständigen und erste Einzahlung dazu.

Dein Kapital unterliegt einem Risiko.

Aktuell bietet Plus500 einen Bonus in Höhe von 25 € an, wenn du deine Telefonnummer bestätigst. Einzahlungen kannst du mit Paypal, Kreditkarte, Sofort-Überweisung, Giropay und Banküberweisung durchführen. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 €.

Kryptowährungen handeln bei Plus500

Bei der Trading Plattform Plus500 kannst du Bitcoin handeln, Ethereum handeln, sowie Ripple, Dash, Litecoin und NEM traden. Dabei musst du aber beachten das du hier lediglich ein gehebeltes Zertifikat erwirbst und nicht die Kryptowährung an sich selbst. Mit Kryptowährungen handeln ist bei Plus500 aufgrund der intuitiv bedienbaren Oberfläche schnell erlernbar.

Aufgrund des Hebels von teilweise bis zu 30:1, kannst du bereits mit einem Einsatz von 100 Euro ein Kapital von 3.000 € traden. So steigt natürlich die Chance schnell Profite zu machen, aber gleichzeitig steigt auch das Risiko eines Totalverlusts wenn der Kurs in die falsche Richtung geht. Den Handel mit Kryptowährungen kannst du falls dir das Risiko zu hoch ist, auch mit dem kostenlosen Demokonto ausprobieren.

Bitcoin Trading – 5. Daten bestätigen

Bitcoin Trading1

Bitcoin Trading – 6. Daten vervollständigen

Bitcoin Trading1

Bitcoin Trading – 7. Einzahlung

Bitcoin Trading Einzahlung

Bitcoin Trading – 8. Einzahlungsmethode

Bitcoin Trading Einzahlung

So, nun verfügst du über ein voll funktionsfähiges Bitcoin Trading Konto bei Plus500. Im nächsten Schritt zeige ich dir wie du mit Bitcoin, Ethereum, Ripple & Co handelst und damit tradest. Wichtig an dieser Stelle ist, das du nur mit dem Geld Trading betreibst, dei dem du auch „bereit bist es zu verlieren“. Hört sich jetzt komisch an, ist aber so. Das Bitcoin Trading mit Hebel ist ein Markt mit teilweise großen Schwankungen. Das bedeutet es ist sowohl ein großer Gewinn möglich als auch ein Totalverlust. Deshalb spekuliere nicht auf Kredit oder mit Geld auf das du angewiesen bist!

Bitcoin-Trading

Dein Kapital unterliegt einem Risiko.

Besonderheiten des Bitcoin CFD-Handels

Bitcoin CFDs (Contracts for Difference) sind spezielle und spekulative Derivate. Der Erwerber eines Bitcoin oder Ethereum CFDs (Contracts for Difference) ist lediglich der Inhaber einer Forderung und nicht Eigentümer der Kryptowährung selbst. Als Derivat leitet sich der Kurs von CFDs vom Bitcoin Basiswert ab. Anders als bspw. ein Aktienanleger wird der CFD-Anleger nur  an der Kursentwicklung des Finanzinstrumentes beteiligt. CFDs gehören somit zur Gruppe der finanziellen Differenzgeschäfte.

Bitcoin und Krypowährungs CFDs sind unregulierte Derivate und werden nur  aktuell OTC („over the counter“) gehandelt, nicht an Börsen. Die Gegenpartei, der Broker bestimmt die Kurse für den Kunden, nicht Angebot und Nachfrage.

Kryptowährungen handeln: CFD Trading als Alternative

Zum einen hast Du also die Möglichkeit, über Kryptowährungen Broker auf direktem Wege Bitcoins und andere Kryptowährungen zu handeln, also diese zu kaufen oder zu verkaufen. Eine Alternative, die mittlerweile einige CFD Broker zur Verfügung stellen, besteht darin, Kryptowährungen mittels CFDs zu handeln. CFD ist bekanntlich die Abkürzung für Contract For Difference und es handelt sich dabei um Differenzenkontrakte, mittels derer Du ganz unterschiedliche Basiswerte handeln kannst, wie zum Beispiel:

– Aktien
– Rohstoffe
– Devisen
– Indizes

Mittlerweile gibt es einige CFD Broker, die eben auch Kryptowährungen CFDs zur Verfügung stellen. Meistens handelt es sich dabei bisher noch um ein Bitcoin CFD, sodass das CFD Trading an dieser Stelle ausschließlich mit der bekanntesten digitalen Währung möglich ist. Manche CFD Broker haben ihr Angebot im Bereich Kryptowährungen allerdings bereits etwas erweitert, sodass Du mitunter Ethereum und einige andere der bekanntesten Kryptowährungen mittels CFD Trading handeln kannst.

Das Crypto Trading per CFDs funktioniert vom Grundprinzip her genauso wie der direkte Handel mit den digitalen Währungen. Das bedeutet, dass Du Dich zunächst einmal für eine Kontowährung als Basis entscheiden musst und darüber hinaus wissen solltest, ob Du auf steigende oder fallende Preise spekulieren möchtest. Während Du beim direkten Crypto Trading, also beim Handel über die Kryptowährungen Broker, allerdings keine Leerverkäufe im eigentlichen Sinne durchführen kannst, ist es beim CFD Trading problemlos möglich, auch auf fallende Preise einer Kryptowährungen zu spekulieren.

Plus500 Bitcoin Trading Erfahrungen

Was ist eigentlich ein guter Bitcoin CFD Broker?

CFD Broker legen ihren Trading Fokus auf den Handel mit sogenannten Differenzkontrakten. Die Handelsplattform und Software ist deshalb für das Trading mit CFDs optimiert. Es gibt sehr viele unterschiedliche Bitcoin CFD-Broker. Um herauszufinden welcher davon zu dir passt möchte ich dich gerne unterstützen.

bevor du deinen Broker auswählst solltest du deshalb auf folgende Merkmale achten

  • Wie lange gibt es den Broker schon?
  • Wo und wie ist der Broker reguliert?
  • Welches Trading Angebot besteht?
  • Wie hoch sind die Gebühren(Spreads)
  • Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?
  • Gibt es ein Demokonto?

Wie bereits beschrieben handelt es sich beim Bitcoin Trading mit Plus500 nicht um ein Coin basiertes Trading sondern um ein reines CFD Trading. Meine Erfahrungen mit Plus 500 Bitcoin Trading sin Stand heute August 2017 sehr positiv.

Meine Erfahrungen mit Plus500

Ich bin mit dem kostenlosen Demokonto bei Plus500 gestartet. Die Anmeldung war innerhalb von nicht einmal 5 Minuten erledigt und ich konnte mit dem Demo Trading beginnen. Die Nutzungsoberfläche der angebotenen Trading Software ist intuitiv bedienbar und für mich dadurch leicht verständlich. Die angebotenen  Variationen von Download-Software über Webtrader bis hin zur eigenen App sind ebenfalls toll.

Als einer der wenigen Broker bietet Plus500 CFD Trading mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple, NEM und DashTrading an. Deshalb war Plus500 auch meine erste Wahl in diesem Bereich. Mit einer Mindesteinlage von nur 100€ liegt man im Vergleich zu anderen CFD Brokern am unterem  Limit.

Durch den angebotenen Hebel sind hohe Gewinne möglich, aber auch ein Totalverlust. Hier ist meine Erfahrung das ein gutes Risikomanagement beim Bitcoin Trading mit dazu gehört. Der Support von Plus500 antwortet sehr schnell und konnte mir bei Testanfragen sehr schnell und kompetent weiterhelfen. Sowohl die Einzahlung bei Plus500 als auch die Auszahlung ging unkompliziert und sehr schnell. meine Erfahrungen mit dem Plus500 Bitcoin CFD Trading sind deshalb absolut positiv.

Aktives Bitcoin CFD Trading mit Plus500

Aktuell trade ich Bitcoin, Ripple und Ethereum über die angebotenen CFDs. Die Order wird sekundenschnell ausgeführt und die Gebühren sind im Vergleich zu anderen Brokern niedrig und überschaubar. Über die App kann ich jederzeit die Kurse abrufen oder meine offenen Positionen aktiv beeinflussen. Auch hier ist meine Erfahrung sehr positiv.

Demokonto Auszug Plus500 Trading Bitcoin

Demokonto Auszug PLus500 Trading Bitcoin

Bitcoin Trading bei Plus500

Eine der führenden Plattformen für den Handel mit CFDs für Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe und ETFs. Einfach zu bedienende Plattform mit Demo-Account Möglichkeit. Getradet werden können Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dash, NEM mit Hebel. Wen du dich für Bitcoin Trading interessierst, kannst du das bei Plus 500 mit dem kostenlosen Demokonto ausprobieren.

Trading über eine Kryptowährung Handelsplattform

Wenn Du mit Kryptowährungen handeln möchtest, benötigst Du zunächst einmal ein sogenanntes Wallet. Dies ist eine digitale Geldbörse, in der Deine Bestände an Kryptowährungen gespeichert werden. Alternativ existiert ebenfalls die Möglichkeit, ein sogenanntes Offline-Wallet zu nutzen, welches als sicherer gilt.

Darüber hinaus gibt es eine zweite Voraussetzung für den Handel mit Kryptowährungen, nämlich eine sogenannte Cryptocoin Börse zu finden. Es handelt sich dabei um einen Anbieter, der eine Kryptowährung Handelsplattform zur Verfügung stellt und das Kryptowährung traden so überhaupt erst ermöglicht. Während dem Handel aan einer Kryptowährungs-Börse liegen deine Coins dort und nicht in deinem Wallet.

BitcoinTrading Wallet

Manchmal wird in diesem Zusammenhang auch von einem Kryptowährungen Broker gesprochen, denn es werden zu jeder digitalen Währung, welche über die Kryptowährung Handelsplattform gekauft oder verkauft werden kann, zwei unterschiedliche Kurse gestellt. Die Handelsplattform als solche funktioniert genauso, wie Du es vielleicht schon vom Aktienhandel kennst. Du generierst also einen Auftrag und kannst dann festlegen, welche der handelbaren Cryptocoins du gerne kaufen oder verkaufen möchtest. Die meisten Kryptowährungen Broker stellen allerdings ausschließlich die Handelsplattform zur Verfügung, während Du Dich bei einem anderen Anbieter nach dem zuvor erwähnten Wallet umsehen musst.

Bitcoin Trading nach wie vor am beliebtesten

Während es in den Anfängen lediglich eine Kryptowährung gab, nämlich den Bitcoin, ist die Anzahl der Cryptocoins mittlerweile auf über 800 unterschiedliche digitale Währungen gewachsen. Dennoch ist es so, dass auch heute noch das Bitcoin Trading im Vordergrund steht, denn der Bitcoin hat mit Abstand die größte Marktkapitalisierung.

Bei den meisten Kryptowährung Handelsplattformen ist es so, dass dort maximal zehn unterschiedliche digitale Währungen gehandelt werden können, meistens sind es sogar nur drei bis fünf. Dabei steht auch dort das Bitcoin Trading im Vordergrund, wobei es sogar einige Kryptowährungen Broker gibt, die ausschließlich den Handel mit Bitcoins zur Verfügung stellen. Für manche Spekulanten ist dies ärgerlich, denn Bitcoins konnten sich in der Vergangenheit zwar durch enorme Kurssteigerungen auszeichnen, sind aber gerade deshalb aktuell aus Sicht nicht weniger Experten schon relativ teuer. Dennoch kann sich das Bitcoin Trading lohnen, denn es gibt durchaus Fachleute, die damit rechnen, dass der Wert eines einzelnen Bitcoin in den kommenden Jahren auf über 10.000 oder sogar 50.000 US-Dollar steigen könnte.

Welche Chancen existieren beim Crypto Trading?

Unabhängig davon, ob Du Dich für den direkten Handel mit Digitalwährungen über die entsprechende Kryptowährung Handelsplattform oder für das Bitcoin CFD Trading entscheidest: Der Kauf oder Verkauf von digitalen Währungen ist eine Spekulation, die einerseits mit Chancen auf hohe Gewinne, anderseits aber auch mit großen Risiken verbunden ist. Dass durchaus gute Chancen auf überdurchschnittliche Gewinne in relativ kurzer Zeit bestehen, zeigt die bisherige Entwicklung des Bitcoin beispielhaft. Während die digitale Währung Ende des vergangenen Jahrzehnts noch bei einem Wert von unter zehn Cent je Coin lag, musst Du heute für einen einzelnen Bitcoin über 2.000 Euro bezahlen. Wer demnach vor knapp zehn Jahren für beispielsweise 200 Euro Bitcoins erworben und diese gehalten hat, ist heutzutage mehrfacher Euro-Millionär.

Bitcoin-Trading

Dein Kapital unterliegt einem Risiko.